Do 22.11.2012 Pressefreiheit in Mexiko – Herausforderungen an den Journalismus22.11.2012 Libertad de Prensa en México – Retos en el quehacer periodistico

Ana Lilia Pérez kämpft gegen Korruption | Global 3000

19:00 Uhr Vortrag & Podiumsgespräch
Instituto Cervantes Hamburg, Chilehaus Eingang B, Fischertwiete 1
Eintritt frei (Anmeldung bis 21.11. – Tel. 530205290 )

Mit der mexikanischen Journalistin Ana Lilia Pérez
Veranstalter:
Amnesty International (Mexiko- und Zentralamerika-Kogruppe) in Zusammenarbeit mit der Initiative Mexiko (Inimex), der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte, dem Deutschen Journalisten-Verband Hamburg (DJV) und Reporter ohne Grenzen.

In Mexiko wurden in den letzten zehn Jahren mehr als 80 JournalistInnen ermordet. Kaum einer dieser Morde wurde aufgeklärt. Zeitungsredaktionen resignieren und kündigen öffentlich an, nicht mehr über Gewalttaten berichten zu wollen. Ana Lilia Pérez, investigative Journalistin, deckt seit Jahren unter Einsatz ihres Lebens die Machenschaften des organisierten Verbrechens und seiner Komplizen in der Politik auf. Pérez erhält in diesem Jahr den Leipziger Medienpreis 2012.

This entry was posted in Aktionen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.